Kategorie-Archiv: News

Trabrenntag abgesagt

Auf Grund des vorhergesagten Wetterberichtes hat der Trabrennverein Gelsenkirchen seinen Renntag am Donnerstag abgesagt.
Bei einer Windgeschwindigkeit von bis zu 140 Stundenkilometern sind die Risiken fr Fahrer, Pferde und Besucher der Trabrennbahn zu gro. Ebenfalls werden Regenmassen von bis zu 50 Liter pro Quadratmeter erwartet.

Quelle: wdr.de

Fnfte Stahl-Tarifrunde hat begonnen

Heute beginnt in Gelsenkirchen die fnfte Stahl-Tarifrunde diesen Jahres. Insgesamt 85.000 Arbeitnehmer aus NRW, Niedersachsen und Bremen verhandeln ber sieben Prozent mehr Lohn. Weiterhin fordert die IG Metall fr die Angestellten der Eisen-und Stahlindustrie eine Lohnerhhungslaufzeit von zwlf Monaten. Dieses Angebot ist fr die Gewerkschaft jedoch nicht annehmbar. Fr den Fall, dass es keine Einigung geben sollte, drohte die Gewerkschaft den Arbeitgebern mit einer „Eskalation“.

Quelle: wdr.de

Anklage erhoben

Gegen den Gelsenkirchener Fleischhndler Uwe Domenz wurde Anklage erhoben. Der 40 jhrige wird sich wegen Versto gegen die Gewerbeordnung, Versto gegen lebensmittelrechtliche Vorschriften in groer Zahl und dem gewerbsmigem Betrug behaupten mssen. Wie gestern bereits berichtet hatten Behrden im Khlhaus Frigoropa an der Emscherstrae in Erle rund 60 Tonnen Fleisch und Fleischprodukte sicher gestellt. Die Fleischerzeugnisse waren seit mehreren Jahren nicht mehr haltbar und fr den menschlichen Verzehr keineswegs mehr geeignet. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Etiketten manipuliert worden sind. Die Ermittlungen laufen bereits auf Hochtouren.

Quelle: WAZ.de

Massenschlgerei

Am Wochenende kam es zwischen zwei Familienclans zu einer Schlgerei. Mehr als 50 Personen waren an der Schlgeri beteiligt. Zu den Auseinandersetzungen kam es, als einer des anderen Clans einer Gruppe die Verwandte besuchen wollte die Zufahrt verwehrte. Der Polizei gelang es erst mit Untersttzung aus Essen und dem Einsatz von Pfefferspray die Prgelnden auseinander zu bekommen. Ernsthaft verletzt wurde niemand.

Quelle: wdr.de

Dieb in der Mlltonne gefunden

Mit Tempo 140 ging es durch Gelsenkirchen. Grund war eine Verfolgungsjagd der Polizei. Flchtig waren drei Mnner die dabei erwischt worden waren, wie sie auf einer Baustelle eine Rttelmaschine stehlen wollten. Spter ging die Flucht der Diebe zu Fu weiter. Einen der drei mutmalichen Diebe konnte die Polizei stellen. Sie fanden ihn in einer Mlltonne.

Quelle: wdr.de

Fr bunte Vielfalt, gegen braune Einfalt

In Gelsenkirchen wird zur Stunde gegen Fremdenhass und Rechtsextremismus demonstriert. Unter dem Motto „Fr bunte Vielfalt, gegen braune Einfalt“ wird mit der Veranstaltung auf eine geplante Demonstration der NPD reagiert. Der Nazi-Aufmarsch wurde im Hinblick auf die FIFA-Weltmeisterschaft vom Oberverwaltungsgericht Mnster zunchst verboten, gestern aber vom Bundesverfassungsgericht ohne Auflagen zugelassen.

Gelesen auf MDR.

Mann wird Ohr abgebissen

Der 53-jhrige hielt sich mit Freunden auf einer Grnflche auf. Sie tranken Alkohol. Aufeinmal gesellte sich ein Unbekannter dazu.
Er schlug auf den 53-jhrigen ein und biss ihm das linke Ohr ab. Dem Mann wurde im Krankenhaus das Ohr wieder angenht. Der Tter flchtete.

Quelle: e110

Ausgehobener Gullydeckel führt zu Unfall

Ein Autofahrer schaffte es noch den ausgehobenen Gullydeckel auszuweichen. Dem Fahrer des Transporters gelang dieses nicht mehr. Bei dem Ausweichman�ver brach das Fahrzeugheck des Wagens aus. Dann �berschlug sich der Wagen und blieb an einem Stra�enbaum liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. An dem Wagen entstand Totalschaden.

Quelle: polizeipresse

Geschädigter verfolgt Täter

Am späten Samstag abend beobachtete ein Mann wie jemand an seinem PKW hantierte. Er sah das die Seitenscheibe seines Wagens eingeschlagen war und das Navigationsgerät fehlte. Mit einem weiteren Zeugen verfolgte er den Täter. Aufeinmal drehte sich der Täter um und bot dem Geschädigten das Navigationsgerät für 100 Euro an. Als er ablehnte zog der Täter ein Messer und bedrohte den Geschädigten. Dann rannte der Täter weg.

Quelle: www.presseportal.de/polizeipresse

Feier durch Polizei beendet

Als die Polizei gegen 23 Uhr am Vereinshaus in der Neustadt eintraf hörten sie schon auf der Straße laute Musik. Die feiernden Gäste wurden ermahnt. Bereits um 01.30 Uhr wurden die Beamten schon wieder wegen Ruhestörung im Vereinshaus gerufen. Der Verantwortliche zeigte sich sich sehr uneinsichtig und war den Beamten gegeüber der Meinung, dass er die Musik so laut drehen könne wie er wolle. Somit wurden dem Verantwortlichen und den Gästen mitgeteilt, dass die Feier beendet ist. Da sich diese aber mit verbalen Äußerungen wehrten konnte dies erst durch massiven Einsatz von 16 Polizeibeamten und durch Androhung weiterer Maßnahmen durchgesetzt werden.

Quelle: www.presseportal.de/polizeipresse